FOEN Art Award 20!5 // Topic: „From the diary of the missed opportunities“

FOENKunstpreis2015

The fourth FOEN art award is now open for artists and everyone else who would like to present his/her work on the topic „From the diary of the missed opportunities“. The prize money is 1,000 Euros (700 Euro jury award / 300 Euro audience award). Also there will be a special FOEN prize if the presented art work used light as technique.  → Deutsch

The former “Braugold” brewery in Erfurt will be transformed into a gallery where all submitted works will be presented from October 31 until November 13, 2015. An independent jury and the visitors of the exhibitions will select the winner of each category. The participation is free and explicitly open to every citizen. All techniques and each art form are admitted – the only requirement is the connection to the topic and the previous online registration (until October 16, 2015). The exhibition opens on October 31 with a soiree, followed by a two-week exhibition period and closes on November 13 with the presentation of the FOEN art awards 2015.

After three successful FOEN art awards 2011, 2012 and 2013 with 100 contributions and 2000 visitors at a time in three different locations, a former brewery will be the venue for this year. The tension between industrial architecture and art as well as the simple registration process with no preselection are the main objectives of the FÖN association, which aims to promote creative engagement in width and the generation of new spaces for artists and creative people.

We are looking forward to see your work,
Your FOEN Association

Detailed information
Download registration form here!
Contact: kunstpreis2015@allesfoen.de

FÖN Kunstpreis 20!5 // Ausschreibung zum Thema “Aus dem Tagebuch der verpassten Chancen”

FOENKunstpreis2015

Der vierte Kunstpreis des Erfurter Kunst- und Kulturfördervereins FÖN richtet sich an alle Künstler und Interessierten, die Arbeiten zum Wettbewerbsthema „Aus dem Tagebuch der verpassten Chancen“ präsentieren möchten. Zu gewinnen gibt es ein Preisgeld von 1.000 Euro sowie einen Spezialpreis in der Kategorie Licht.  → English

In der ehemaligen Braugold Brauerei in Erfurt werden vom 31.10. bis zum 13.11.20!5 alle eingesendeten Werke der Öffentlichkeit präsentiert. Ein unabhängige Jury sowie das Publikum küren im Anschluss die Sieger der jeweiligen Kategorie. Die Teilnahme am Kunstpreis ist kostenlos und steht explizit jedem Bürger offen. Zugelassen sind dabei alle Techniken und jede Kunstform. Die einzige Voraussetzung ist der Bezug zum Thema sowie die vorherige Anmeldung per Onlineformular bis zum 16. Oktober 20!5.

Der vierte FÖN Kunstpreis wird am 31. Oktober 20!5 durch die Vernissage mit musikalischem Rahmenprogramm eröffnet. Im Anschluss an die zweiwöchige Ausstellung findet am 13. November 20!5 die Fönissage mit Preisverleihung statt und bildet den Abschluss des vierten FÖN Kunstpreises 20!5.

Nach drei erfolgreichen FÖN Kunstpreisen 2011, 2012 und 2013 mit jeweils 100 Einsendungen und 2000 Besuchern wird in diesem Jahr die ehemalige Braugold Brauerei zum Leben erweckt und zwei Wochen lang als Galerie umfunktioniert. Das Spannungsverhältnis von Industriearchitektur und Kunst sowie die problemlose Teilnahme am Kunstpreis selbst, sind erklärte Ziele des FÖN e.V., der kreatives Engagement in der Breite fördern und neue Räume für Kunstschaffende erschließen möchte.

Wir freuen uns auf interessante Beiträge,
Euer FÖN e.V.

Das Anmeldeformular hier downloaden!
Ausschreibung und FAQ als pdf zum download
• Kontaktadresse: kunstpreis2015@allesfoen.de

FÖN Kunstpreis 201Ǝ // Spezialpreis in Erfurter Altstadt ausgestellt

Wie angekündigt und im Preis enthalten, hängt jetzt für die nächsten vier Wochen das Bild des Spezialpreis-Gewinners Norman Hera in der Erfurter Altstadt (Kettenstraße).

Erläuterung zum Bild:
„Fashion Suicide ist eine Serie, die die erstaunliche Überhöhung der Bedeutung von Mode und vermeintlichen modischen Fauxpas’ karikiert. Einer scheinbaren modischen Entgleisung die Bedeutung zuzuweisen, die das selbstbestimmte Lebensende für einen Menschen bedeutet ist bestenfalls skurril, erstaunlicherweise aber ein gebräuchlicher Terminus. Die Serie spielt mit dieser Skurrilität und überhöht den Gedanken zur praktischen Ausführung: Selbstmord mit und durch Mode.“ // Norman Hera

1093814_529237680463920_556546026_o

Reaktionen:
Stellungnahme der Kulturdirektion Erfurt vom 30. Juli 201Ǝ
Thüringer Allgemeine vom 23. Juli 201Ǝ, Kunstwerk soll Nachdenken über die Sprache fördern

130724_TA_Kunstwerk soll Nachdenken über Sprache fördern_2

FÖN Kunstpreis 201Ǝ // Pressespiegel

Folgende Zeitungsartikel wurden im Vorfeld, während bzw. nach dem diesjährigen FÖN Kunstpreis 201Ǝ veröffentlicht:

130524_TLZ_FÖN geht in die 3. Runde

Thüringische Landeszeitung vom 27. Mai 2013, Fragezeichen aufwerfen